Logo
Personal/Hintergrund
24.12.2020

Weihnachtsdankeschön und -grüße des Kreisvorstands Rhein-Hunsrück

Liebe Tischtennisfreundinnen und -freunde,

namens des gesamten Kreisvorstandes Rhein-Hunsrück möchte ich trotz wirklich nicht einfachem Jahr die Gelegenheit nutzen, zunächst unseren Staffelleitern für deren ehrenamtliches und keinesfalls selbstverständliches TT-Engagement ein besonders dickes Dankeschön zu übermitteln.

Längst haben wir erkannt, dass unser gemeinsames Hobby nicht mehr der „allein entscheidende Lebensinhalt“ ist und letztendlich das hohe Gut der Gesundheit oftmals erst dann richtig eingeschätzt wird, wenn die Uhren urplötzlich anders ticken.  

Das jetzt auslaufende Kalenderjahr 2020 wird uns mutmaßlich zeitlebens in Erinnerung bleiben, wurde uns doch „knüppelhart“ bewiesen, wie hilflos wir alle urplötzlich sein können, wie sich unser Lebensrhythmus spürbar einschränken kann, wie gewohnte Handlungsweisen überdacht werden müssen und sogar in Einzelfällen auch persönliche Verluste nicht ausgeschlossen sind. Und plötzlich ist Tischtennis nicht mehr die allerwichtigste und allerschönste Nebensache der Welt!

Vor diesem Hintergrund ist es ganz besonders angebracht, Euch allen für Euren Einsatz, für Engagement und Leistung in schwerer Zeit  ein großes Dankeschön zu sagen. Trotz aller Erschwernis haben wir Kreisverantwortlichen im Gesamtpaket und Miteinander eine nicht zu unterschätzende Gesamtleistung mit gutem Ergebnis erreicht und es werden sicher auch wieder andere, ja bessere Zeiten kommen…

Und ich glaube, auch unsere hochgeschätzte Basis, für deren Ziele wir viele freizeitliche Jahresstunden einbringen, weiß dies zu schätzen. Zumindest ab und an erreicht mich auch in schwerer Corona-Zeit eine aufmunternde Dankeschön-Mail oder ich führe überraschend ein aufmunterndes und so nicht erwartetes „Weiter so-Telefonat“.

Nicht nur im Umfeld unseres gemeinsamen Tischtennis-Hobbys, auch in anderen Lebensbereichen ist es uns allen möglich, als Mensch gemeinsam viel positiv zu bewegen, indem wir einfach mal öfters nach links und nach rechts schauen und uns in sorgenvollen und turbulenten Zeiten einfach nicht verlieren: Viele wichtige Dinge, die helfen und Hoffnung und Freude geben, kosten nichts: Ein Lächeln, ein aufmerksames Zuhören, einmal Danke sagen, aufmunternde Worte und kleine Hilfen und Unterstützung für Andere und bestimmt noch vieles mehr...

Neben den Staffelleitern möchten wir an dieser Stelle aber auch allen „Machern“ in unseren Vereinen und auch allen „unfreiwilligen Ruhestand-Aktiven“ ein dickes Danke übermitteln; Ihr habt hinreichend bewiesen, dass es auch in schwerer Zeit irgendwie weitergeht und die „obrigkeitlichen Vorgaben“ letztlich akzeptiert und wir haben zumindest bislang allzeit auch stets „an einem Strang gezogen“. Dies ist wichtig und hat uns Ehrenamtler allesamt zum Weitermachen ermuntert und gezeigt, dass sich unser Engagement auch wirklich lohnt.

Auch unsere ehren- und hauptamtlich im Verbandsgebiet an verschiedenen Positionen eingesetzten Tischtennisfreundinnen und –freunde haben es verstanden, ihre Hausaufgaben unter immens erschwerten Rahmenbedingungen zu schultern und auch diesem Personenkreis gebührt zum auslaufenden Kalenderjahr unser aller Dankeschön.

Gerade unser Präsidium, zeitweise von personelles Ausfällen aus unterschiedlichen Gründen nicht verschont, hat ein Wahnsinnsprogramm in 2020 „für uns“ absolviert. DANKE!

Ein kleiner Hoffnungsschimmer: Es kann nur besser werden – wir schaffen das!

Der erweiterte Kreisvorstand Rhein-Hunsrück wünscht Euch allen unter Einbeziehung Eurer Familien und Lieben ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, vor allem Gesundheit und alles Gute für das Neue Jahr.

Mit sportlichem Gruß

Euer

Jürgen Johann

Kreisvorsitzender


Zeitraum