Logo
13.11.2020

SWR Umfrage: Sportlerinnen in Medien und Gesellschaft

Der Südwestrundfunk (SWR) führt eine Umfrage unter Sportlerinnen durch und hofft auf Deine/Ihre Mithilfe.      

Um was genau geht es?           
Noch ist es nicht allzu lange her, da spielten Frauen im Sport keine Rolle bzw durften nicht mehr tun, als den männlichen Athleten zuzujubeln. Erst mit Beginn der 20. Jahrhunderts ließen sich die Frauen den Sport nicht mehr verbieten.

Vieles hat sich verändert. Und doch blieben auch im 21. Jahrhundert noch Vorurteile: der vorwiegend männlich geprägte Blick in Sportberichterstattung/Werbung und bei Sponsoren (mit der ‚Prachtregion‘ auf knappen Volleyballerinnen-Hosen zum Beispiel), Ungerechtigkeiten (auch finanzielle), veraltete Strukturen…
Wie werden Frauen im Sport behandelt? Haben sie Schwierigkeiten aufgrund ihres Geschlechts? Und gibt es dabei Unterschiede zwischen den Sportarten?

In Großbritannien werden Sportlerinnen schon seit 2013 immer wieder nach ihrer Sicht der Dinge gefragt.
Mit spannenden Ergebnissen: sehr offene Antworten ergaben eine Vielzahl von Themen, die Sportlerinnen beschäftigen. Und wir wollen wissen, wie die Situation in Deutschland aussieht

Unsere Umfrage richtet sich an Sportlerinnen in Deutschland. Und ist unter folgendem Link aktiv:
https://swr-umfrage.limequery.com/662116?lang=de

Es wäre großartig, wenn Du mitmachst/Sie mitmachen (Dauer etwa 20 Minuten) – oder den Link entsprechend so weiterleitet, dass er bei den Frauen ankommt.  
Natürlich geht auch Mitmachen UND Weiterleiten.

Rückfragen dazu werden beantwortet unter der 06131/929-33381 oder per Mail an judith.broselswrde

Quelle: SWR


Zeitraum